Jahreshauptversammlung: Uwe Gerberich bleibt Chef

Mit dem bewährten Führungsteam geht der BC Uff Eisen in die nächsten zwei Jahre. Auf der Jahresversammlung am Samstag im „Bräustüble“ wurden Uwe Gerberich (Erlenbach) als Vorsitzender, Horst Albert (Marktheidenfeld) als sein Stellvertreter und Jörg Serby (Marktheidenfeld) als Kassier jeweils ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt.  Sportwart bleibt Axel Pietsch (Lengfurt), die Kasse prüfen Heike Gerberich (Erlenbach) und Risa Sommer (Aschaffenburg), Schriftführerin ist Sabine Marschall (Marktheidenfeld).

v. l. Horst Albert, Uwe Gerberich, Jörg Serby

In seinem Tätigkeitsbericht ließ Gerberich die Aktivitäten des Vorjahres Revue passieren. Dazu zählten die Ausrichtung der unterfränkischen Meisterschaft und die Durchführung des 10. „Hässe-Most“-Turniers. Der Vorsitzende freute sich, mit Heidi und Andreas Pietsch  zwei neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Derzeit hat der Club 46 Mitglieder, davon 20 passive.

Nach den Wahlen, die durch Wahlleiter Andreas Pietsch zügig über die Bühne gingen, gab Sportwart Axel Pietsch die Einteilung der Mannschaften bekannt. Der Bouleclub wird wieder drei Teams ins Meisterschaftsrennen schicken. In der 1. Mannschaft, die in der Landesliga Nord wie im Vorjahr den Klassenerhalt anstrebt, gehen an den Start: Javier Encinar, Diego Juan, Uwe Gerberich, Axel Pietsch, Günter Rüppel, Heike Gerberich und Nicole Steinzer. Pietsch freute sich über den im Vorjahr geschafften Klassenerhalt, gab aber zu bedenken, „dass wir über unsere Verhältnisse gespielt haben. Heuer wird es schwer, ich hoffe, dass wir erneut den Abstieg vermeiden können.“ Als Kapitän für die 1. Mannschaft wurde Axel Pietsch bestätigt, für die 2. und 3. Mannschaft tragen Jörg Serby und Jessica Emrich die Verantwortung.

Neben den drei Spieltagen der Landesliga (18. April, 23. Mai und 20. Juni) und den unterfränkischen Ligen (9. Mai in Niedernberg, 23. Mai in Ringheim, 27. Juni in Schnackenwerth)  stehen als Höhepunkte im Jahr 2020 die Vereinsmeisterschaft (11. Juli) und die Ausrichtung der „Unterfränkischen“ (5. September, jeweils auf den Plätzen an den Maradiesseen) auf dem Terminplan. Beteiligen wird sich der Bouleclub auch am Marktheidenfelder Bürgerfest (14. Juni). Das nächste Hässe-Most-Turnier soll im Januar oder Februar 2021 über die Bühne gehen.

Diskussionen gab es über eine mögliche Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, da die Lizenzgebühren vom Verband kräftig angehoben wurden. Am Ende wurde ein Vorschlag von Horst Albert mit großer Mehrheit der 17 anwesenden Mitgliedern angenommen: Aktive Mitglieder zahlen 42 Euro (davon sind 32 Euro Lizenzgebühren), passive Mitglieder 10 Euro.

Pressemitteilung BC Uff Eisen