BEZIRKSOBERLIGA

Gewonnene Begegnungen

Siege/ Niederl.

Punkteverhältnis

Punktedifferenz

1.   Würzburg 2

2

8 :   4

137 :   97

+   40

2.   Schweinfurt CP 03 / 1 

2

7 :   5

122 :   94

+   28

3.   Niedernberg 2

1

7 :   5

116 : 115

+     1

4.   Lohr 1

1

6 :   6

131 : 122

+     9

5.   Marktheidenfeld 1

0

5 :   7

94 : 125

–    31

6.   Mechenhard 2

0

3 :   9

91 : 138

–    47


 BEZIRKSLIGA

Gewonnene Begegnungen

Siege/ Niederl.

Punkteverhältnis

Punktedifferenz

1.   Würzburg 3

2

9 :   3

147 :   80

+   67

2.   Niedernberg 3

2

9 :   3

142 :   82

+   60

3.   Lohr 2

1

7 :   5

126 :   98

+   28

4.   SW CP 03 / 02      …..Rhönbouler

1

5 :   7

102 : 137

–    35

5.   Würzburg 4

0

4 :   8

107 : 145

–    38

6.   Marktheidenfeld 2

0

2 : 10

63 : 145

–    82

 

Würzburg mit Doppelführung

Wie schon im Vorjahr richteten sich zum Saisonauftakt in den unterfränkischen Regionalligen am vergangenen Samstag im Streiter Franziskus-Park die beiden Mannschaften aus Würzburg und Schweinfurt gleich wieder an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga ein und unterstrichen damit erneut ihre Aufstiegsambitionen. Knapp dahinter rangiert die zweite Mannschaft der Boulefreunde aus Niedernberg, die zwar ihr Auftaktduell gegen die Domstädter knapp abgeben mußte, mit einem 2:0 Zwischenresultat gegen CP 03 in der geteilten dritten Begegnung des Tages aber eindrucksvoll bewiesen, daß sie bei der Vergabe der vorderen Plätze noch ein Wörtchen mitreden möchte. Ebenfalls nicht ganz chancenlos ist dabei Lohr, das sich in den bisherigen Spielen teuer verkaufen konnte und dies auch mit einem 1:1 Zwischenergebnis gegen den Tabellenführer aus Würzburg demonstrierte. Den Blick nur nach hinten gerichtet halten werden wohl die Teams aus Mechenhard, das an diesem Tag kein Kapital aus dem Heimvorteil schlagen konnte, und Marktheidenfeld, wobei die ehemaligen Kreisstädter mit einer deutlichen Führung im direkten Duell der offenen dritten Begegnung, die am nächsten Spieltag fortgeführt wird, zur Zeit die Nase vorn haben.

In der Bezirksliga deutet sich nach Spieltag 1 ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den dritten Mannschaften aus Würzburg und Niedernberg an, das seinen würdigen Abschluß im direkten Duell in der letzten Begegnung dieser Saison am 27.06. in Niedernberg finden könnte. Die in Lauerstellung liegenden Reserve-Teams aus Lohr und Schweinfurt haben in den verbleibenden Spielen am zweiten Spieltag dabei allerdings noch die Möglichkeit, das Zünglein an der Waage zu spielen, während es für die neuformierte vierte Mannschaft aus Würzburg und der Zweiten aus Marktheidenfeld wohl nur noch um Tabellenkosmetik gehen wird.